top of page

j-hope beschenkt ARMY mit Jack In The Box (HOPE Edition)

Es ist schon über ein Jahr her, seit BTS’ Solo-Aktivitäten begannen, angefangen mit j-hopes denkwürdigem Debütalbum Jack In The Box. Zur Feier des ersten Jahrestags veröffentlichte j-hope Jack In The Box (HOPE Edition), eine neu verpackte physische Version.


Aufgrund seines obligatorischen Militärdienstes hat j-hope Teile dieser Veröffentlichung bereits vor seinem Einzug vorbereitet. Die Ankündigung des Albums, veröffentlicht am 16. Juli von Weverse, enthüllte wichtige Elemente des Projekts, inklusive Cover Design und Trackliste.


Jack In The Box (HOPE Edition) enthält alle Songs der ursprünglichen Version und fünf zusätzliche Tracks. Zu den Ergänzungen gehören Audioaufnahmen von STOP, Future und Equal Sign von seiner historischen Solo-Performance als einer der Headliner beim Lollapalooza letzten Sommer, sowie Instrumental-Versionen von MORE und Arson – die zwei Singles von Jack In The Box.

 

Zusammen mit den neuen Tracks wurden neue Konzeptfotos veröffentlicht. Obwohl das Thema der HOPE Edition zum originalen Album passte, erzeugten die anderen Fotos ein neues Erlebnis für die Fans. J-hope nahm seine Fans sogar mit hinter die Kulissen seines Jacket Shoots für das Album, um den Zuschauenden zusätzliche Inhalte zu bieten und ihnen zu zeigen, wie dieses Fotoshooting zustande kam.


J-hope kleidete sich in Schwarz und Weiß und der Hintergrund war in einem zarten Mintgrün und Pink gehalten, was die Fotos lebendiger machte. Zusätzlich wurden in den Fotos Boxen hervorgehoben, ähnlich wie bereits im Konzept des Originals. Diese Stilisierung ermöglichte es, den Schwerpunkt auf j-hopes Geschick als Model, die einfachen Farbschemata und das Thema des Ausbrechens aus einer geschlossenen Box zu legen. 


Da j-hope das Album nicht persönlich promoten konnte, wurden kreative Maßnahmen ergriffen, um dieses Projekt zu teilen. Die Fans bekamen nicht nur neue Fotos und Inhalte von hinter den Kulissen, sondern auch ein kurzes Animationsvideo, in dem die beiden Charaktere, die j-hope auf den Konzeptfotos darstellte, in Cartoon-Versionen zu sehen sind – der eine trägt einen schwarzen, der andere einen weißen Anzug. J-hope fügte jedem physischen Album auch Papierfiguren der Charaktere hinzu, die man zusammenbasteln kann.


Und da j-hope sein Album nicht selbst vor der Kamera auspacken konnte, wie es die Mitglieder normalerweise nach Veröffentlichungen tun, taten dies stattdessen ein paar der anderen. Diejenigen, die ihren Dienst zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Albums noch nicht angetreten hatten, RM, SUGA, Jimin, V und Jungkook, nahmen individuelle Videos auf, in denen sie das Album auspackten und den Fans die in jeder Box enthaltenen Artikel zeigten. Die Verpackung enthält eine CD, ein Fotobuch, ein Lyrikbuch, ein Papierspielzeug, Aufkleber, ein Poster und Fotokarten.


Obwohl er dieses Album nicht so umfangreich wie im letzten Jahr teilen konnte, hielt j-hope es für unumgänglich, die neue Version jetzt zu veröffentlichen. Er wollte den Jahrestag eines Projekts feiern, das ihm am Herzen liegt, und ARMY etwas Besonderes geben, während er weg ist. 


J-hope sprach während seines Jacket Shoots kurz über seine Beweggründe für dieses Projekt, gab aber in Folge 14 von SUGAs Variety-Show „Suchwita“ eine ausführlichere Erklärung. Als Jack In The Box ursprünglich veröffentlicht wurde, hatte j-hope keine Pläne, eine physische Version zu erstellen. Nachdem er jedoch SUGAs Rat gehört und Bitten von Fans erhalten hatte, änderte er seine Meinung. Außerdem wurde j-hope von den anderen Mitgliedern beeinflusst, die nach ihm Soloalben mit physischen Versionen veröffentlichten. Er verstand die überwältigende Nachfrage der Fans und bedauerte später, dass er keine physische Version veröffentlicht hatte, was ihn dazu veranlasste, die HOPE Edition zu kreieren.


Die Emotionen, die j-hope fühlte und die harte Arbeit, die er leistete, blieben nicht unbemerkt, da Fans sich für seine Aufmerksamkeit ihren Anliegen und Wünsche gegenüber bedankten, indem sie sein Album in großen Mengen kauften. Das Engagement von ARMY führte dazu, dass das Album am 28. August erneut in den Billboard 200 Charts auftauchte und einen Höchststand von Platz #6 erreichte. Damit wurde es zu j-hopes ersten Billboard Top Ten Album als Solist und zum zweitmeistverkauften Album in der ersten Woche der Veröffentlichung.


Verfasst von: Amaya

Editiert von: Lisa K

Gestaltet von: Achan

Übersetzt von: Cece

Übersetzung editiert von: Piniie & Lenamania


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.


Σχόλια


bottom of page