Our Recent Posts

Archive

Tags

  • ARMY MAGAZINE

DAS BESTE, (VON) BTS TEIL 1 - 2013 DIE ENTSTEHUNG VON BANGTAN

FESTA ist nun vorbei und wir haben offiziell unser 9. Jahr mit BTS begonnen – lasst uns also zusammen eine Reise in die Vergangenheit antreten, beginnend von Anfang an: dem Jahr 2013. Ein Jahr, welches voller Emotionen und ersten Male für die gerade erst debütierten Bangtan Boys steckte. Seid ihr bereit für eine Rezension der wertvollsten Meilensteine aus genau diesem Jahr, ARMY? Schnappt euch ein paar Taschentücher und betretet den Weg, den BTS langsam aber sicher geebnet haben.


Bangtan-Logs und Prä-Debüt-Veröffentlichungen


BTS haben schon vor ihrem offiziellen Debüt damit angefangen, Geschichte zu schreiben. Sie haben über mehrere Monate hinweg abwechselnd Livestreams auf YouTube gehalten und ihre Trainee-Gedanken mithilfe von persönlichen Logs geteilt. Während die meisten dieser Logs von Hindernissen und Fragen über ihre bevorstehende Karriere und Lebensentscheidungen handelten, bestanden andere schlicht und einfach aus Chaos und beleuchteten so die strahlenden Persönlichkeiten [der Mitglieder] – wie beispielsweise ihre eigene Version des „Harlem Shakesoder ihr Prä-Debüt Gruppen-Log im Mai.

Während dieser Periode konnten Fans außerdem ein paar Sub-Unit-Lieder genießen, wie zum Beispiel School of Tears und Adult Child, welche die Qualität ihres Raps, ihres Gesangs sowie ihrer aufblühenden Kunst vorausahnen ließen. Wir erhielten außerdem Graduation Song von j-hope, Jimin und Jungkook, kurz vor der Veröffentlichung von Jungkooks Abschluss-Bildern der Middle School. Schwer zu glauben, dass der gutaussehende, talentierte, erwachsen gewordene Mann aus dem Jahr 2021 einmal dieser niedliche, kleine Maknae war.


Überraschung!


Wo wir gerade von Talent sprechen – Taehyung blieb so lange ein verstecktes [Talent], dass er dachte, er wäre vom Team ausgeschlossen worden. Die verblüffende aber intelligente Taktik hatte sich Bang Sihyuk ausgedacht, der in V besondere Attribute sah, welche die Aufregung über BTS’ Debüt noch mehr hochpushen könnten, sobald er enthüllt werden würde. Während sein Rücken bereits die Chance bekommen hatte, auf anonyme Weise in einem von Jimins Tweets zu glänzen, machte Taehyung am 2. Juni seinen ersten eigenen, beeindruckenden Auftritt auf Twitter und vervollständigte so offiziell mit seiner einzigartigen Persönlichkeit und seinem Flair am nächsten Tag die Band.


Tag X: 13. Juni 2013


Nach dem Anteasern mit einem kryptischen Debüt-Trailer und BTS’ allerersten Konzept-Fotos – waren ihre rebellischen Teenager-Looks und ihr dunkles Make-up nicht süß? – konnten die Fans endlich BTS’ erstes Album 2 Cool 4 Skool genießen. Am nächsten Tag wurde die K-Pop-Industrie – via M Countdown auf Mnet – Zeuge von der Geburt der künftigen globalen Superstars mit ihrer Nummer No More Dream. Die Lyrics des Songs sowie seine kraftvolle Performance zeigten auf wunderschöne Weise ihr Verlangen danach, erfolgreich zu werden, ohne dabei ihre Authentizität aufzugeben – welche wir alle von Anfang an [so] wertgeschätzt haben. Laufen die Tränen schon, ARMY?



Und der Name des Fandoms ist…


Die Adorable Representative(s) MC for Youth (dt. „Niedliche Repräsentanten MC für die Jugend”) haben ihren Namen am 9. Juli auf BTS’ Fancafe herausgefunden. Während BTS, oder 방탄소년단 auf Koreanisch (dt. „Kugelsichere Pfadfinder“), weiterhin danach gestrebt haben, als ein Schild zu agieren, dass die Jugend vor einer Gesellschaft mit zu hohen Ansprüchen und Vorurteilen schützt, hat ihre Armee voller ARMYs nie damit aufgehört, sie zu unterstützen und neue Mitglieder zu „rekrutieren“, um so die Bindung zu erweitern und noch bedeutungsvoller zu machen. Wusstet ihr, dass wir beinahe „Bangwools“ genannt worden wären – was wortwörtlich „Glöckchen“ bedeutet? Wir sind uns nicht sicher, ob wir damit so sehr „mitgeschwungen“ wären!


Rookie King: Channel Bangtan


Die Variety Show „Rookie King: Channel Bangtan“ lief acht Episoden lang im September und Oktober des Jahres 2013 auf SBS. Der Inhalt dieses würdigen Vorgängers von Run BTS! bestand darin, dass die Mitglieder [verschiedene] Programme durch verschiedene Segmente parodierten – von urkomischen Fake-Werbungen bis hin zu Versteckte-Kamera-Pranks und herausfordernden Spielen, die viele legendäre Strafen mit sich brachten. Schonmal von Taehyung und Hoseoks Kuss gehört? Oder seid ihr je über die Bilder von Namjoon gestolpert, in denen er als Sailor Moon verkleidet ist? Dies sind nur ein paar der Beispiele von den gnadenlosen Bestrafungen, welche die Jungs während der Show ertragen mussten. Sie offenbarte die unterhaltsame Seite von BTS, während sie außerdem einen Blick hinter die Kulissen gewährte: Das Leben in ihrer Wohngemeinschaft, dem Übungsraum oder auf dem Dach von Big Hit, als sie die Chance bekamen, sich auf spielerische Weise die Dinge, die sie frustrieren, von der Seele zu schreien. Ein weiterer, symbolischer Moment war das „Bangtan Lotto“, wo jeweils ein Mitglied eine:n glückliche:n ARMY mit einem persönlichen Gegenstand beschenkt hat.


Zweites Album, Erstes Comeback


Der zweite Teil ihrer Schul-Trilogie, O!RUL8,2?, markierte BTS’ erstes Comeback im September 2013. Mit [seinen] zehn Tracks, inklusive des offen kritischen N.O, verkaufte das Album eine zufriedenstellende Anzahl von 34.000 physischen Kopien. Mit dem Hervorheben der Ungerechtigkeit von der Gesellschaft gegenüber der Jugend, überbrachte es außerdem die positive Botschaft, dass man „seine Glückseligkeit und sein eigenes Leben finden muss, bevor es zu spät ist“, welche so viele von uns noch heute nachempfinden können.


Der erste große Preis


Im November gewannen BTS den Preis für „Best New Artist of the Year“ bei den MMAs. Es stellte gleichzeitig einen Beweis für ARMYs und einen Schock für die Mitglieder dar – welche nicht einmal zu hoffen gewagt hatten, dass sie gewinnen würden. Dieser Meilenstein wurde in einer der ersten BTS Episode-Videos, die auf BANGTANTV veröffentlicht wurden sind, dokumentiert, und die Mitglieder flippten vor der Kamera aus. Dieser acht Jahre alten, unverleugbaren Glückseligkeit (wieder) zuzuschauen ist noch herzerwärmender mit dem Wissen, dass sie sie im Laufe der Jahre immer und immer wieder erlebt haben, ohne je die Spontanität des ersten Mals verloren zu haben.



Während es vor acht Jahren schwierig war, BTS’ meteoritischen Aufstieg zu globalen Superstars vorherzusehen, haben die Fans der ersten Tage nie damit aufgehört, an sie zu glauben und haben – zusammen mit den Jungs – eine starke, gegenseitige Freundschaft aufgebaut, die aus unerschöpfbarem Engagement, endloser Unterstützung und absolutem Vertrauen besteht. Und seitdem hat das Teamwork nie damit aufgehört, den Traum möglich zu machen! Also lasst uns weiterhin unsere Jungs mit Liebe überschütten, ARMY! Bis zum nächsten Mal.

Verfasst von: Helene

Editiert von: Ren

Gestaltet von: ThornToHisRose

Übersetzt von: Inja

Übersetzung editiert von: Anna und Piniie


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.