top of page

Suchwita – Folgen 4-5

Anmerkung: Aufgrund des Konzepts von Suchwita werden in diesem Blogpost Alkohol und dessen Verzehr besprochen. Bitte gebt acht beim Lesen.


SUGA begrüßte weitere spannende Gäste in den neuesten Folgen von „Suchwita“. In Folge 4 lernte er Hoshi, Mitglied der bekannten Gruppe SEVENTEEN, offiziell kennen. Folge 5 war hingegen ein Treffen alter Freunde, weil er mit Tablo von Epik High sprach. Beide Folgen zeigten SUGA und seine Gäste, wie sie die Themen Freundschaft, berufliche Ambitionen, Selbstfindung und Identität erforschten.


Folge 4: Hoshi von SEVENTEEN


SUGAs Gast für diese Episode war Hoshi, der Anführer des Performance Teams von SEVENTEEN. Hoshi tauchte mit einem wohlüberlegten Geschenk für unseren Gastgeber am Set auf, nämlich mit einer Seelachs-Figur, die negative Energie fernhalten soll. Zu Beginn des Gesprächs stellte Hoshi das Getränk seiner Wahl vor: Whiskey.


SUGA begann die Unterhaltung, indem er darauf einging, dass Hoshi mit seinem Video, in welchem er bei der Dance Challenge zu Run BTS mitmachte, viral gegangen war. Die Dance Challenge erfreute sich großer Beliebtheit und SUGA erwähnte, dass j-hope jedes dieser Videos gerne in ihren Gruppenchat gepostet hatte. Er war allen dankbar, die daran teilnahmen. Hoshi bedankte sich für die Komplimente und erzählte, dass er immer schon mit SUGA hatte reden wollen, aber zu eingeschüchtert dafür gewesen war. SUGA machte ihm Mut und sagte, dass er eine gute Freundschaft mit ihm aufbauen wolle.


Sie hörten in Fighting hinein, einen Song, den Hoshi für die SEVENTEEN Sub-Unit BSS (mit den Mitgliedern DK und Seungkwan) promotete. SUGA meinte, dass Hoshi, BSS und SEVENTEEN einen hervorragenden Job gemacht hatten; er hielt sie für vielseitig talentiert und die Besten in Korea für so ein peppiges Genre. SUGA sagte auch, er hätte gewusst, dass SEVENTEEN Erfolg haben würden, als sie debütierten, weil er gesehen hätte, wie ihre Augen auf der Bühne leuchteten.


Später in der Show sagte SUGA, dass er offen dafür sei, Hoshi berufliche Ratschläge zu geben, weil er jüngeren Kolleg:innen viel zu sagen habe. Hoshi erzählte, dass er Angst vor einer möglichen Pause von SEVENTEEN habe, sowie vor der Frage, wer er selbst als Künstler und als Person sei, die mit der Gruppe verbunden ist. SUGA gab ihm den Tipp, daran zu arbeiten, sich selbst zu verbessern und wieder als ein stärkeres Team zusammenzukommen, wenn die Zeit reif sei.


Insgesamt fühlte sich ihr Treffen warmherzig und leicht an, und obwohl ihre Wege nicht die gleichen sind, tauschten sie sich über Erfahrungen aus, die es ihnen erlaubten, sich als Menschen in einer chaotischen Industrie näherzukommen.


Folge 5: Tablo von Epik High


SUGAs nächster Gast für Episode 5 wurde als der sentimentale Anführer von Epik High und den Künstler, den SUGA bewundert, vorgestellt: Tablo.


SUGA begann damit, dass Tablo sein Vorbild sei und dass sie im Laufe der Zeit gute Freunde geworden seien. Tablo bat SUGA zuerst, seine TinyTan-Figur von SUGA zu unterschreiben, was ein begeisteter SUGA sofort tat. Tablo stellte das Getränk seiner Wahl vor, welches ein Irish Slammer war. In dieser neckischen und angenehmen Atmosphäre führten sie ihr freundschaftliches Gespräch fort.


SUGA erwähnte das 20-jährige Jubiläum von Epik High, was Tablo anfangs besorgt werden ließ, weil seine Mitglieder und er sich alt fühlten, wenn sie darüber nachdachten. Tablo hatte sich dazu entschieden, Musik zu machen, als er 20 Jahre alt war, und dass nun der zwanzigste Jahrestag mit seiner Gruppe bevorstand, fühlte sich an wie ein Schock. SUGA erzählte, dass er Epik High seit 17 Jahren hörte und er immer Trost in ihrer Musik fände; dass sie immer noch aktiv sind, sei besonders. Tablo bedankte sich und erinnerte sich, dass SUGA ihm immer schrieb, wenn er ihre Musik hörte und ihn diese etwas Besonderes fühlen ließ. Tablo sagte, dass er, der ein hektisches Leben führt und seine Tochter Haru aufzieht, erkannt hat, dass er vergessen werden könnte. Es fühlte sich besonders an für ihn, zu wissen, dass es immer noch Menschen wie SUGA gibt, die seine Musik hören und sich an ihn erinnern.


SUGA sagte, dass das Hören von Epik Highs Musik ihn motiviert, wenn er glaubt, er kann keinen weiteren Song mehr schreiben. SUGAs Musik ist sehr stark von Epik High beeinflusst, denn er schreibt auch über seine Hoffnungen und Träume, genau wie sie. SUGA sagte sogar, dass Epik High den Grundstein für BTS gelegt hätten – so stark sei ihr Einfluss auf die Musik von BTS. Tablo betonte, dass BTS die Träume von anderen beeinflusst hätten und dies für immer ihr Vermächtnis sei.


Sie sprachen noch mehr über Musik, zum Beispiel über das kommende Album von Epik High, Strawberry. Sie hörten sich Catch ft. Hwasa an und SUGA merkte an, wie unglaublich Tablo darin sei, Melodien zu schreiben. Sie sprachen auch über ihre Zusammenarbeit in der Vergangenheit, zum Beispiel als Tablo ausschließlich SUGA dafür empfahl, bei Song Request mit Lee Sora zusammenzuarbeiten und wie es nur sehr kurz dauerte, Eternal Sunshine zu schreiben, weil sie beide so schnell arbeiteten und sich gegenseitig Ideen zuwarfen.


Die Folge nahm ein empathisches Ende, als SUGA Tablo fragte, ob er einen Traum als Individuum habe. Tablo antwortete, dass er in der Vergangenheit viele Lieder mit dem Wort „Traum” schreiben konnte, aber jetzt sei es schwieriger für ihn, sich etwas einfallen zu lassen. Schließlich sagte er, dass sein Traum sei, dass niemand die Verzweiflung und die harten Umstände erlebt, die er durchgemacht hatte.


Es gibt viele lustige Geschichten und herzerwärmende Momente in jeder Episode, also sind beide es wert, angesehen zu werden. Verpasst auch nicht die zukünftigen Folgen von „Suchwita“!


Verfasst von: Lizette

Editiert von: Cassie

Gestaltet von: Martina

Übersetzt von: Vicky

Übersetzung editiert von: Cece & Lenamania


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.


Comments


bottom of page