Our Recent Posts

Archive

Tags

  • ARMY MAGAZINE

Möge der Mond dich immer leiten: Alles Gute zum Geburtstag, Namjoon!

Schönen September, ihr alle! Der heutige Post dreht sich um unser zweites Baby des Monats, unseren lieben Leader Kim Namjoon! Machen wir gleich ohne weitere Umschweife weiter ‒ holt euch einen Snack, ein Getränk eurer Wahl, zündet vielleicht eine Kerze an und lasst uns loslegen.


Wenn Menschen Poesie wären, wovon, denkt ihr, würden sie handeln?


Namjoons hätte vermutlich die Elemente zum Thema: Feuer, das die ewig wachsende Leidenschaft in seinem Herzen repräsentiert. Luft, die die antreibende Kraft hinter seinen Taten ist. Erde, die illustriert, was ihn geerdet und bescheiden hält, das Band, das er mit allen Lebewesen der Welt teilt ‒ egal ob Pflanze oder Tier. Und schließlich Wasser, das den Fluss seiner Worte und die Tiefe seiner Songtexte erlaubt.


Die Zärtlichkeit, die einem Lächeln entspringt, kann dich heilen

Einen Tag zu spät, da er die Angestellten nicht an ihrem freien Tag stören wollte, kam unser Geburtstagskind online, um mit uns zu feiern. Gekleidet in einen gemütlichen grauen Jogginganzug an seinem Kaffee nippend, entzückte er uns mit seiner wundervollen Präsenz. Ein paar Minuten nachdem der Live-Broadcast begonnen hatte, bat er uns zu warten und kam nach einigen Sekunden ganz aufgeregt zurück, um uns das Geschenk zu zeigen, das er von seinem Jin Hyung bekommen hatte ‒ ein Fahrrad (mit einem kleinen, am Lenker angebrachten Korb)! Wir könnten uns kein besseres Geschenk für ihn vorstellen, oder?


ARMYs schätzen Namjoon nicht nur für sein Verströmen von wahrhaftiger Freude, sondern auch für seine Entfaltung aufrichtiger Verletzlichkeit. Ihm beim Reden zuzuhören ist genauso entspannend und erfrischend wie ein Spaziergang an der frischen Luft. Wir können immer auf ihn zählen; darauf, dass er uns in dunklen Zeiten beisteht und dabei herzliche, weise Worte äußert, die sich wie ein Lichtstrahl durch die Finsternis unserer Sorgen bohren. Wenn ihr je einen seiner VLives gesehen habt, dann kennt ihr das Lächeln, mit dem uns Namjoon grüßt und sich von uns verabschiedet: Es ist das Lächeln ‒ Wangen hochgezogen bis zu seinen Augen, was sie zu Halbmonden werden lässt, seine Grübchen stechen hervor, zum Schluss ein kleines Küsschen; etwas für später, das wir in unseren Taschen aufbewahren können.


Endloser Enthusiasmus

Wann immer Namjoon uns Song-Guides zeigt, an denen er mitgearbeitet hat, spürt man die aufrichtige Sorgfalt und Arbeit; sie steckt in allem, was er berührt. Mit ein paar Drehungen in seinem Stuhl, ein paar Schlückchen Kaffee und Räuspern macht er zügig mit einem anderen Thema weiter ‒ etwas, von dem er sich im Kopf Notiz gemacht hatte, es uns zu erzählen. Er ist hoffnungslos liebenswert, aber auch unglaublich ermutigend, denn seine Liebe zur Kunst inspiriert unzählige Projekte über das ganze Jahr hinweg. Für seinen Geburtstag stellten OIAA ihre Plattform zur Verfügung und überlegten sich ein Projekt namens #JoonAndYouthForArt, das von der ACFFC (Art Creation Foundation for Children) mit dem Grundgedanken [ins Leben gerufen wurde], bedürftige Kinder mithilfe von Kunst zu befähigen und ihnen Werkzeuge zu geben, sodass „sie ihre eigene Realität erschaffen können”.


ARMY ist oft von Namjoons wundervollen Worten auf Weverse, aufwühlenden Metaphern in Songs und seinen anregenden Reden bewegt. Es ist auch wahr, dass er selbst mit Anmut und Professionalität auftritt, und zwar in jedem Unterfangen. Seine Persönlichkeit ist aber noch faszinierender, wenn man ihm dabei zusieht, wie er sich auf eine Aktivität konzentriert, bevor er beinahe zwangsläufig von etwas abgelenkt wird. Dann kann man nicht anders, als sich an einen Welpen erinnert zu fühlen, der taumelt und fällt ‒ Paradebeispiel ungefähr bei Minute 4 in dieser kürzlich erschienen Bangtan Bomb:



Und weil die Ansammlung all dieser Eigenschaften ihn uns noch mehr anhimmeln lässt, wünschen wir uns, dass er niemals seinen jugendlichen, schillernden Charme verliert.


Es gibt keine Angst, es gibt nur uns

Einen Moment, an den sich ARMYs vermutlich lebhaft erinnern, ist, als Bang PD Namjoon früh in seiner Karriere fragte, wen er im Endeffekt wählen würde (die Konversation war ein Streich, wohlgemerkt!): „RM oder BTS?”. Er sah nicht unversichert aus, er war weder nervös noch ließ sich irgendein Hinweis auf Zögern in seiner Antwort erahnen. Ohne jeglichen Zweifel brach es aus ihm heraus: „BTS!” Obwohl es ein gestelltes Szenario war, machen Namjoons Entscheidungskraft und Entschlossenheit in jenem Moment ihn jetzt nicht nur zu einem sanften, warmherzigen Leader der Gruppe, sondern zu einem wahren Freund für j-hope, einem Vorbild für Jungkook, einem Seelenverwandten für SUGA, jemanden, mit dem man Pferde stehlen kann für Jimin, einem liebevollen, stolzen Unterstützer für V, und einem tapsigen, jüngeren Bruder für Jin. Um es mit anderen Worten auszudrücken: Die Liebe und Zuwendung, die er in die Welt hinausträgt, reflektiert in zehnfacher Form von den Mitgliedern und ARMY auf ihn zurück.


Namjoon, die harte Arbeit, die du [in alles] hineinsteckst, alle deine Bemühungen, wir sehen sie und erachten nichts davon als selbstverständlich. Befänden wir uns im Auge eines Sturms, würden wir dich an unserer Seite haben wollen: Eine Person, die lieb, stark, einfühlsam und ermutigend ist. Alles Gute zum Geburtstag, unser furchtloser Leader!


Verfasst von: Verena

Editiert von: Lisa K

Gestaltet von: Judy

Übersetzt von: Verena

Übersetzung editiert von: Lenamania und Piniie


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.