top of page

LIGHT IT UP… BTS ERLEUCHTEN DIE GRAMMYS!

Die ganze ARMY weiß, dass ein Auftritt bei den GRAMMYs einer von BTS’ Träumen ist, ein Wunsch, den die Jungs in beinahe jedem Interview erwähnten. In einem solchen Interview erzählte RM Esquire Magazine, er wäre der letzte Schritt, um ihre „American Journey“ (dt. „amerikanische Reise“) abzuschließen. Als sich dieses Ziel, welches so flüchtig erschien, endlich als greifbar erwies, war die Stimmung bei BTS und ARMY höher denn je.


Der Stolz, den ARMY fühlte, konnte nicht versteckt werden. BTS waren nicht nur die erste koreanische Band, die bei der berühmten Award-Show auftraten, sie waren außerdem die erste koreanische Band, die in einer Hauptkategorie – Best Pop Duo/ Group Performance – nominiert wurde. Zu sehen, wie BTS’ Name neben den Größen des Pop wie Taylor Swift, Justin Bieber, Ariana Grande und Lady Gaga stand, erfüllte ARMY mit dem Gefühl der Bestätigung, dass die harte Arbeit der Jungs die Anerkennung bekam, die sie verdienten.


Der frühe Morgen des 15. März (KST) begann damit, dass ARMY-Twitter voller vorfreudiger Aktivität brummte, jede Timeline wurde mit Liebe für BTS überflutet. Jeder wartete erwartungsvoll  auf die Pre-GRAMMY-Show, in welcher der Gewinner für Best Pop Duo/ Group Performance enthüllt werden würde.


Was ARMY nicht erwartete – obwohl dies im Nachhinein klar sein sollte – war, dass BTS zusammen mit ihnen auf die Verkündigung warten würden. RMs Post auf Weverse fragte, „Am I shaking?..“ (dt. „Zittere ich?“) und zeigte ARMY, dass er wach und genauso nervös wie sie war. Kurz darauf postete j-hope, ebenfalls auf Weverse, dieselbe Frage, „Am I also shaking?“ (dt. „Zittere ich auch?“) Die elektrische Spannung in der Luft erhöhte sich nur, da die Jungs zusammen mit ARMY zusahen.


Man konnte im gesamten Internet fühlen, wie ARMY die Luft anhielt, als die Worte Best Pop Duo/ Group Performance endlich auf ihren Bildschirmen erschienen. Der Moment war gekommen. Als der Name des Gewinners genannt wurde, gab es bei ARMY keine Spur der Trauer. Ja, da war Enttäuschung, doch was in jedem Tweet, in jedem Post – der von den Hashtags #LightItUpBTS und #BTSOurGreatestPrize begleitet wurde – mitklang, war der Stolz, den ARMY im Bezug auf was die Jungs erreicht hatten, fühlte.


Es ist ein Fakt, dass BTS Gewinner sind und immer sein werden. Eine koreanische Gruppe – die niemand kommen sah – die hauptsächlich auf Koreanisch singt und trotzdem die größten Musikmärkte dominiert und in einer Liga mit einigen der größten Namen der Industrie spielt. Sie brachen Rekorde, die von Legenden aufgestellt wurden, und führen ihre Reise fort, selber lebende Legenden ihrer eigenen Art zu werden. Dass sie dieses Mal den GRAMMY nicht gewonnen haben, bedeutet nur, dass dies ein neues Ziel für ARMY und BTS wurde, auf das hingearbeitet wird.


Später, als die Jungs ihr Reaktions-Video zur Ankündigung posteten, wusste ARMY, dass sie die richtige Wahl getroffen hatten, diese sieben Männer zu lieben. Der Schmerz der Enttäuschung blieb bestehen, da der einzige Wunsch von ARMY ist, zu sehen, wie BTS das erreichen, was sie verdienen. Doch die Nacht war noch lange nicht vorüber und ARMY wartete gespannt auf das, was als ein explosiver Dynamite-Auftritt angekündigt wurde, Wortwitz beabsichtigt.


Wenn man BTS eine Bühne gibt, dann werden sie diese dominieren und, oh Mann, sie bewiesen es ein weiteres Mal. Um die Wahrheit zu sagen, BTS waren das Highlight der GRAMMY-Zeremonie. Sie legten einen wahrlich einmaligen Auftritt hin und erleuchteten die Nacht mit ein wenig Funk und Soul.


Die Jungs performten ihren nominierten Hit-Song Dynamite auf einer nachgestellten Version des GRAMMY-Sets in Südkorea und zeigten einen atemberaubenden Auftritt, an den man sich jahrelang wärmstens erinnern wird. Ihre Performance wurde durch ihre synchrone Choreografie und tonal perfekten Live-Stimmen hervorgehoben, welche ihnen einen Heiratsantrag von der Gruppe HAIM einbrachte.


An einem Abend voller Social Distancing und mehr als einem reizlosen Auftritt, war BTS’ Performance das Feuer, der Adrenalinrausch, den die GRAMMYs brauchten. Die Jungs erschienen in leuchtend farbigen Anzügen und zogen die Zuschauer:innen in ihren Bann. Sie gaben denen, die zusahen, ein paar Minuten lang die Möglichkeit, zu lächeln, sich in der Musik zu verlieren und die Pandemie, die draußen wütet, zu vergessen.


Doch es waren die Momente nach der Show, nach dem Glanz, dem Glamour und den schicken Bühnen, in denen BTS am hellsten strahlten. Sich bewusst, wie enttäuscht ARMY war, kamen unsere schläfrigen Jungs mit müden Augen auf VLive und machten sich auf, ihr Fandom über die sozialen Medien zu konsolidieren und ermutigen. Jimin dankte ARMY für die Erfahrung, während uns j-hope daran erinnerte, dass das Rennen noch nicht vorbei war. SUGA, der Nostradamus von BTS, gab ARMY Hoffnung und tweetete „Next time for sure!“ (dt. „Nächstes Mal garantiert!“)


BTS mögen (dieses Jahr) keinen GRAMMY nach Hause gebracht haben, doch für jeden, der die Zeremonie ansah, waren sie die größten Gewinner der Nacht. Wenn ARMY eine Nachricht direkt an BTS senden könnte, würde darin stehen: BTS, ihr seid ARMYs größter Gewinn und dieser GRAMMY-Moment ist nur der Anfang.


Verfasst von: Lisa

Editiert von: Sanam

Übersetzt von: Cece

Übersetzung editiert von: Piniie & Verena


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.


bottom of page