top of page

JINNY’S KITCHEN, FOLGEN 9-10

Der Sommer mag seinen Höhepunkt erreichen, wenn es in der nördlichen Hemisphäre in den Juli übergeht, doch auf die wunderschönen Küsten von Bacalar, Mexiko und das Ensemble von „Jinny’s Kitchen” scheint die Sonne stetig. Während sie anfangen, ihren Aufenthalt in der freundlichen Stadt mit köstlicher, einheimischer Küche und vereinzelt herumstreunenden Hunden zu beenden, freut sich das ausgelaugte Personal auf die Reise nach Hause.


Folge 9


Die Folge begann mit ihrem letzten Tag im Haus am See. Sie machten sich so früh wie möglich bereit, damit sie um 11:30 Uhr beim Restaurant sein konnten. Seo Jins Ziel war es, 12 000 Pesos einzunehmen. Sobald sie an ihrer eigenen Snackbar ankamen, war es Zeit, die Zutaten vorzubereiten. Überraschenderweise waren sie mit der Vorbereitung früh fertig und verbrachten die letzten 30 Minuten damit, ihr eigenes Mittagessen zuzubereiten. In der ersten Stunde kam keine Kundschaft. Ihnen wurde schnell klar, dass die Menschen wahrscheinlich gerade ein wichtiges Fußballspiel ansehen.


Langsam trudelte die Kundschaft für ein spätes Mittagessen ein. Es war die bis dahin ruhigste Öffnung seit ihrer Ankunft, was ihnen die Möglichkeit gab, mit ihrer Kundschaft zu interagieren: Sie lernten und sprachen Spanisch und teilten im Gegenzug koreanische Wörter mit ihnen. Zur selben Zeit versuchte sich Taehyung an der Zubereitung seines ersten Corn Dogs, während Seo Joon nicht in der Küche war. An einem Tisch genoss ein Pärchen ein Date mit einer Bestellung von Ramyeon und scharfem frittiertem Hühnchen. Sie hatten viel Spaß dabei, sich gegenseitig mit der Schärfe und Köstlichkeit des frittierten Hühnchens zu necken.


Nach dem ersten kleinen Ansturm zum Mittagessen gab es keine neuen Bestellungen, also beschäftigte sich die Küche hinten mit weiteren Vorbereitungen. Die Arbeitskräfte wurden ohne Aufgabe unruhig, während der Chef langsam unsicher wurde, ob sie ihr Verkaufsziel erreichen würden. Wegen dieser Umstände ließ Seo Jin Woo Shik im hinteren Teil (scherzhaft) verkünden, dass sie die Snackbar so lange offen lassen würden, bis sie mindestens 10 000 Pesos erreichten. Zu diesem Zeitpunkt kam ein Trio nach einem Nachmittag voller Schwimmspaß herein. Nachdem sie bestellt hatten, brachte Woo Shik ihnen und dem Rest des Tisches Dalgona-Süßigkeiten zum Spielen.


Als es 17:00 Uhr wurde, wurde der Chef sogar noch besorgter, schließlich war die Hälfte ihres Tages bereits vorbei. Allerdings sagte Yu Mi ruhig voraus, dass das Geschäft zum Abendessen an Fahrt aufnehmen würde. In der Hoffnung, mehr Kundschaft anzulocken, versuchten Seo Joon und Taehyung zögerlich mehr Kundschaft vor der Snackbar anzuziehen; sie schafften es, eine Familie hereinzulocken. Sie bestellte eine Portion frittiertes Hähnchen, was den Koch sehr glücklich machte: Er konnte etwas anderes als Ramyeon zubereiten. Die Episode endete mit Seo Joon, der schließlich die Bestellungen für einen Tisch mit sechs Personen aufnahm, der gegen 18:00 Uhr ankam.


Folge 10

Die Episode begann mit der Ankunft einer neuen Gruppe in der Snackbar, was die aktuelle Warteschlange des Restaurants auf sechs Bestellzettel erhöhte. Obwohl sie anfangs von den vielen Bestellungen nervös wurden, bewältigten sie diese wie Profis. Seo Joon kam sogar aus dem hinteren Teil, um Yu Mi beim Kochen der Reisgerichte zu helfen, als sie beschäftigt war. Selbst mit dem geschäftigen Ansturm nahmen sie nur die Hälfte ihres Ziels ein und es war nur noch etwa eine Stunde übrig. Doch schließlich wurde der Himmel dunkler, der Speisesaal wurde langsam voller und die Bestellungen fingen an, sich anzuhäufen.


Eines der am meisten bestellten Gerichte von der Karte waren die verschiedenen Variationen des Corn Dogs. Obwohl die meisten Menschen anfangs zögerten, als sie erfuhren, dass der Corn Dog mit Zucker überzogen war, gefiel ihnen dann sein einzigartiger Geschmack. Auch Ramyeon war ein beliebtes Gericht, die Menschen genossen die Schärfe, doch falls sie kein scharfes Essen wollten oder etwas Leichteres bevorzugten, bestellten sie köstliches Gimbap, welches leicht zu essen war.


Als es zehn vor acht und volles Haus im Restaurant war, sah es so aus, als würde Seo Jins Ziel von 12 000 Pesos nun leicht erreicht werden. Allerdings ging dem Personal die Energie aus und einige ihrer Zutaten wurden langsam knapp. Kurz nach 20:00 Uhr rechneten sie alles zusammen und stellten fest, dass sie 11 920 Pesos erreicht hatten. Beim Versuch, wenigstens noch eine Bestellung, die einem Corn Dog gleichkam, zusammenzukratzen, ging Woo Shik durch den Speisesaal, um zu fragen, ob noch jemand schnell eine letzte Bestellung aufgeben wollte, bevor die Küche schloss. Glücklicherweise gab eine Kundin eine Bestellung zum Mitnehmen auf, was die Verkaufszahlen auf 12 700 Pesos brachte! Sie hatten es geschafft! Damit schloss Jinnys Crew zufrieden das Restaurant.


Verfasst von: Rei

Editiert von: Marcie

Gestaltet von: Achan

Übersetzt von: Sara

Übersetzung editiert von: Lenamania & Piniie


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.


Commentaires


bottom of page