top of page

GEMEINSAM HEILEN: BON VOYAGE 4 ZUSAMMENFASSUNG TEIL 2

Am Ende von Episode 4 (lest dazu bitte unsere Bon Voyage Zusammenfassung Teil 1, ARMY) hatten die Mitglieder ein Zelt aufgestellt und sich für ein Zeltlager vorbereitet. ARMYs konnten es kaum erwarten, mehr über den Bangtan-(Camping-)Stil zu erfahren, als die Episode zu Ende ging. Nicht nur ihre Erfahrung übertraf alle Erwartungen, auch die Erlebnisse der darauf folgenden Episoden waren ebenso unterhaltsam anzusehen. Lasst uns anfangen.


"Bon Voyageee, Bon Voyageee!" (Bitte fühlt die Akustik, ARMY)


Folge 5: Let’s Jump!


Frisch auf dem Campingplatz angekommen, bildeten die Mitglieder Teams, um das Lager aufzubauen. Jin und SUGA kümmerten sich um das Feuer; Taehyung blies Matratzen auf; Jungkook, j-hope und Jimin postierten das Zelt und RM stellte die Stühle auf. Trotz einiger Komplikationen richteten sie erfolgreich ihren Zeltplatz her und brachten ARMYs später zum Lachen, nachdem sie sich auf Jungkook in einem Feldbett übereinander gestapelt hatten. Kurz darauf versammelten sich die Mitglieder um das Feuer und genossen die Kochkünste von SUGA. Die Nacht verlief friedlich und die einzige Sorge der Mitglieder war, schmuddelig auszusehen. Jimin fiel von seinem Stuhl und BTS genoss – dank der (In-)Effizienz von RM beim Geschirrspülen – den Geschmack von scharfem Kaffee.


Bildquelle bangtan.official auf Facebook

Am nächsten Morgen bereiteten sie sich auf einen Wellnessbesuch vor und freuten sich auf eine schöne Dusche. Sie genossen die Snacks und die Erholungszeit im Whirlpool, obwohl RM sich am Wassererhitzer verbrannte. Währenddessen erhaschten aufmerksame ARMYs einen Blick auf Jungkooks Armtätowierungen, bevor er sie mit den Ärmel seines T-Shirts verdeckte. Mit den Worten von j-hope endete der "Menscheneintopf", kurz nachdem sich ein eingeweichter SUGA beschwert hatte, dass er ein unschuldiges Opfer einer von Jungkook und Jimin begonnenen Wasserschlacht war.


Als nächstes folgte die große Nevis Swing. Auf der Fahrt durch die Luft hatten die Mitglieder einen Riesenspaß – mit Ausnahme von SUGA und Jimin, die sich energisch dafür entschieden, ihren tapferen Freunden stattdessen von der Plattform aus zuzusehen. Jin und j-hope waren die Ersten auf der Schaukel und starteten die Feierlichkeiten durch einen Rückwärtssprung. Bald darauf folgten RM und V, welcher sich in erster Linie um seine Sicherheit sorgte. In der Zwischenzeit entschied sich Jungkook dafür, kopfüber zu schaukeln, bevor er das noch beängstigendere Nevis Catapult ausprobierte, gleich nach V, der zuvor all seinen Mut gesammelt hatte.


Die Zeit verging schneller als die Geschwindigkeit der Nevis Swing und BTS setzte ihre Liste mit Aktivitäten fort. Sie fuhren zu ihrem nächsten Campingplatz und teilten sich in zwei Teams auf, alle noch voller Adrenalin. Das Team im Auto machte einen Abstecher zu einem Lebensmittelgeschäft, während das andere Team im Wohnmobil losfuhr. Während der Fahrt im Wohnmobil erkannte jemand Jimin, als er aus dem Fenster schaute. Seine verlegene Reaktion zeigte ARMYs, dass er seine globale Popularität noch immer nicht vollständig verarbeitet hat.


Folge 6: The Brotherly Friendship


Ihre zweite Camping-Nacht unterstrich die schnellen Lernfähigkeiten von BTS. Vom Aufbau bis hin zum Kochen ging alles ziemlich reibungslos vonstatten, als ob sie bereits erfahrene Camper wären. Der Versuch seitens SUGA, die Nacht mit Vin Chaud (dt. Glühwein) abzuschließen, scheiterte jedoch, wenn man die komischen Gesichter der Maknaes bedenkt, als sie ihn probierten.


Am nächsten Morgen fand ein gepackter SUV mit sieben kaum erwachten Mitgliedern den Weg zu einer neuen Aktivität: Sightseeing über den Wolken. BTS flogen in Hubschraubern über Neuseelands erstaunliche Berge und Seen, während SUGA sich fragte, ob der Schnee dort unten wohl essbar wäre. Um seine Neugier zu befriedigen, landeten die Mitglieder im unberührten Schnee, wo sie wie Kinder spielten, Fotos machten, mit den Füßen im dicken Schnee "ARMY" schrieben und natürlich den Schnee aßen.


Bildquelle bangtan.official auf Facebook

Nach dem Mittagessen genossen sie etwas freie Zeit. Jin, SUGA, j-hope und Jungkook entschieden sich, angeln zu gehen und fingen erfolgreich Lachsforellen. RM beschloss in der Ruhe des Wohnmobils an seiner Musik zu arbeiten. Jimin und V gingen reiten, was zu dem unvergesslichen Moment führte, als Jimin ein Fahrrad fuhr, diesem einen Namen gab und die ganze Zeit so tat, als wäre es ein Pferd.


Folge 7: Happy Days with Seven of Us


Der Einzug in eine neue Unterkunft führte zu einem neuen Spiel um die Zimmerverteilung. So war es für Jin und Jungkook an der Zeit, den Lachs, den sie zuvor gefangen hatten, für das Abendessen zu Sashimi zu verarbeiten. Sie schafften es dabei irgendwie, eine Schneide-Technik zu meistern, indem sie sich ein Video-Tutorial ansahen. In der Zwischenzeit genossen ARMYs eine niedliche Interaktion, als V Jimin bat, seinen schmerzenden Hintern vom Reiten zu massieren.


Danach starteten sie ein verrücktes UNO-Spiel voller Tanz und Gesang. Es dauerte ewig, bis sie das Spiel beendet hatten, das Taehyung – der die Regeln nicht verstanden hatte – glücklich verlor. Ihren letzten Morgen in Neuseeland begannen sie mit Rennrodeln. Sie fuhren zweimal, fuhren Seite an Seite auf der Überholspur und hatten dabei noch mehr Spaß.


Jungkook und j-hope meldeten sich freiwillig, um Jjajang Ramyeon für das Mittagessen vorzubereiten. Sie hatten nicht mit der Kraft der neuseeländischen Zwiebeln gerechnet, was eine höchst unterhaltsame Szene voll tränender Augen und Beschwerden mit sich brachte. Schließlich waren sie alle mit dem Essen zufrieden und machten sich bald auf den Weg zu mehr Spielspaß. RM, j-hope und Jimin radelten durch die Stadt und V besuchte eine Kunstgalerie. Jin, SUGA und Jungkook fuhren zu einer Angelstelle, aber es stellte sich heraus, dass es zu windig war, um die Ausrüstung aufzubauen.


Folge 8: Our Glowing Lights


Als Jimin, RM und j-hope mit ihren Fahrrädern in einen Park fuhren, hatten sie den Spaß ihres Lebens und schrien sich die Seele aus dem Leib, während sie über das Gras fuhren. In der Zwischenzeit fand das Fischerteam einen anderen See, kam aber leider mit leeren Händen und frustriert zurück. Taehyung traf beim Essen ein Kind und bewies ARMYs einmal mehr, wie freundlich er mit Kindern umgeht. Danach kehrte er nach Hause zurück, wo er in Angriff nahm, die UNO-Spielregeln zu studieren.

Nach einem kurzen, aber amüsanten Versteckspiel, beschlossen Jimin und Taehyung (mit j-hopes Hilfe), das Abendessen vorzubereiten und begannen, nach besten Kräften zu kochen. Aber nicht ohne sich dabei ein urkomisches Drama-Szenario auszudenken, um sich in der Zwischenzeit zu unterhalten.


Nach einem Abendessen voller Gelächter und Tanz genossen die Mitglieder ihren letzten Abend in Neuseeland mit einem weiteren, hektischen UNO-Spiel. Das Ergebnis war jedoch unerwartet und könnte in Zukunft ein Update erfordern... ARMY, wer war eurer Meinung nach der eigentliche Verlierer?


Bevor die Staffel zu Ende ging, setzten sich die Mitglieder zu einem letzten Gespräch zusammen und erklärten, wie bedeutsam diese Sendung für sie war. Zu sehen, wie Bon Voyage zu Ende geht, ist nie ein glücklicher Moment, aber auf die Spitze trieb es Jungkook, der sich wegen einer "Situation" schuldig fühlte, in die er verwickelt war, bevor er nach Neuseeland gereist war. Er fragte sich, ob es ihm in dieser Staffel überhaupt erlaubt gewesen war, Spaß zu haben und zu lachen. Aber seid nicht traurig, ARMY! Sie alle erwähnten auch, wie glücklich sie am Ende dieser Reise waren, bevor sie die letzte Folge mit einem letzten "Bon Voyageee"-Ausruf beendeten.


Aber wo es ein Ende gibt, gibt es auch einen Neuanfang…


Neue Episoden von Run BTS! werden den Platz von Bon Voyage einnehmen, die jetzt jeden Dienstag ausgestrahlt werden. In der Zwischenzeit, ARMYs, feuert die Jungen weiterhin an, so gut ihr könnt, um sie dabei zu unterstützen!


Wenn ihr schon dabei seid, werft doch auch einen Blick auf unsere anderen Blog-Posts hier! 


Verfasst von: Hel. B

Editiert von: Sno

Gestaltet von: Kaitlyn

Übersetzt von: Emmi



ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in diesem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.


bottom of page