Our Recent Posts

Archive

Tags

  • ARMY MAGAZINE

DAS BESTE, (VON) BTS TEIL 2 – 2014 IHR ALLMÄHLICHER AUFSTIEG ZU WELTWEITEM RUHM

Mit bereits zwei Alben und einem Alter von 202 Tagen hieß das Jahr 2014 BTS willkommen. Obwohl niemand erahnen konnte, was dieses Jahr für das Newcomer-Septett bereithielt, hinterließen sie mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck in der Industrie. Logs, BTS-Episoden und Fan-Meetings hielten ARMY über ihr Leben auf dem Laufenden, und enthüllten so durch ihr neckisches Verhalten abseits der Bühne ihre liebenswerten Persönlichkeiten. Gleichzeitig machten die Jungs ihr Debüt in Japan und starteten ihre erste Reihe an Konzerten, und zeigten dabei ihre Kunst der Welt. 7 Jahre in die Vergangenheit per Rückblende ‒ lasst uns aufbrechen!

Eine neue Ära


BTS starteten das Jahr mit dem letzten Teil der School-Trilogy, Skool Luv Affair. Das Mini-Album mit dem Title-Track Boy in Luv und Just One Day verkaufte in Korea ungefähr 86.000 Exemplare. Zudem erreichte es Platz #3 in den Billboard World Album Charts. Später wurde es als Repackage-Album Skool Luv Affair Special Addition mit zwei neuen Songs und Hidden Tracks (dt. „versteckten Titeln”) veröffentlicht.


ARMY waren gerade dabei über Bangtan in Schuluniformen hinwegzukommen, als die Jungs ihre Dark&Wild-Ära begannen, während welcher sie Danger und War of Hormone promoteten. Der August 2014 wurde heiß; BTS fragten uns, was wir denn genau jetzt wollten, und ihr höfliches „Hello, hello” blieb dabei in unseren Köpfen zurück. Natürlich brauchten wir nicht lange, um uns an ihre neuen Bad Boy-Looks zu gewöhnen und fanden so viel Gefallen an dem Album, dass es auf Platz #14 der in diesem Jahr meistverkauften Alben in Korea rangierte.


An ARMY mit Luv


Inmitten der tödlichen Tanzmoves und den bewegenden Lyrics begann Jungkook mit der Highschool. Egal, ob ihr es erst jetzt zum ersten Mal erlebt oder den Maknae von BTS erneut in seiner gelben Schuluniform, gemeinsam mit seinen Hyungs ‒ allesamt stolz wie Väter ‒ am Tag der Schuleröffnungsfeier [bewundert] ‒ haltet Taschentücher parat. War er denn nicht einfach zuckersüß?


Wenn wir schon bei zuckersüß sind: Wusstet ihr, dass SUGA ungefähr 300 Nachrichten für ARMY, eingewickelt in Süßigkeiten, geschrieben, und sie bei einem Mini-Fan-Meeting zu Ehren seines Geburtstages ausgeteilt hat? Er brauchte mehrere Tage, um diese Überraschung vorzubereiten, aber ganz offensichtlich hat er alles gegeben, um den Fans eine Freude zu machen. ARMY, 괜찮아요[gwaenchanh-ayo]? ‒ Na ARMY, alles gut bei euch?


BTS haben aber hier nicht mit den niedlichen ARMY-Interaktionen aufgehört. Nicht weniger als 30 Fantreffen und Fan-Meetings wurden in Korea abgehalten, ergänzt durch ein erstes Muster für Fanclub-Mitglieder und gratis Konzerte, wie dem Lotte Duty Free Family Concert und dem Incheon K-Pop-Konzert. ARMY gaben Liebe und Unterstützung zurück, und zwar während BTS’ erster Teilnahme bei den MBC Idol Athletic Championships (ISAC). Obwohl SUGA den ISACs aufgrund einer Verletzung nicht beiwohnen konnte, kaschierten die Mitglieder dennoch nicht seine Abwesenheit ‒ sie trugen ihm zu Ehren einen Teddy mit sich (die Dinge haben sich nicht wirklich verändert, oder?), und Jimin gewann eine Silbermedaille im Futsal!


Bangtan Weltweit


Natürlich haben sich BTS nicht nur auf Korea beschränkt. Gemeinsam mit ihren ersten Überseereisen als Band organisierten sie eine Reihe an Fan-Meetings im Ausland, während denen sie ARMYs in Brasilien, China, Mexiko, Deutschland und Schweden trafen.


Besucht haben sie auch Russland, wo sie auf einer Bühne auftraten und als Juroren für einen K-Pop-Tanzwettbewerb in Moskau teilnahmen. Im August flogen sie nach Los Angeles, um bei der KCON 2014 aufzutreten und sich allmählich ihrer wachsenden Beliebtheit unter US ARMYs bewusst wurden.


Bis zum 17. Oktober erfüllte sich der langersehnte Traum der Jungs, auf Tour zu gehen. Die dreimonatige erste Etappe der „BTS 2014 LIVE TRILOGY EPISODE II. THE RED BULLET”-Tour brachte sie für insgesamt neun Konzerte nach Korea, Thailand, Japan, Singapur und auf die Philippinen.

Juni 2014: Alles Gute zum Geburtstag, Bangtan!


Im Juni beschenkten uns BTS mit etwas, das zu einer Tradition und einem sehnlich erwarteten Event werden würde, nämlich FESTA! Sie teilten Fotoalben, zwei besondere Tanzproben-Videos zu Adult Child und Beautiful und ihre erste Folge Kkul (Honey) FM 06.13. Ihr wollt noch mehr? Schaut euch mal ihre legendäre erste Geburtstagsparty in ihrer Wohnung an. Doch Vorsicht: Sie ist unwiderstehlich!


Als wäre dieser Monat nicht schon vollgepackt genug mit Feiern rund um ihr erstes Jubiläum gewesen, machten BTS auch ihr Debüt in Japan mit der japanischen Version von No More Dream, gefolgt von Boy in Luv, Danger und ihrer ersten japanischen LP: Wake Up, die ungefähr 28.000 Exemplare innerhalb der ersten Woche ihrer Veröffentlichung verkaufte. Etwas früher führten sie auch ihren offiziellen, japanischen Fanclub ein und hielten ihr erstes, offizielles japanisches Fan-Meeting.

American Hustle Life


Ein weiterer Meilenstein in BTS’ Karriere ‒ obwohl irgendwie umstritten ‒ war die Reality-Show „BTS American Hustle Life”, die auf Mnet vom Juli bis September 2014 ausgestrahlt wurde. Die Show mit acht Episoden, gefilmt in LA, zeigte, wie die Jungs „auf amerikanische Hip-Hop-Weise ausgebildet” wurden. Sie arbeiteten unter anderem mit dem berühmten Rapper Warren G und Vocal Coach Iris Stevenson; beide lobten die Jungs für ihr musikalisches Talent und ihre Aufrichtigkeit. Trotz so mancher Herausforderungen nahmen die Jungs diese Erfahrung als großartige Chance zu wachsen an, und behielten dabei durchwegs ihre gewöhnliche positive Einstellung.


Die besten neuen Künstler


Von Rookie Artist of the Year (bei den Golden Disk Awards) bis zum Best New Artist Award (Seoul Music Awards) und dem Best New Artist - Male Group (Gaon Chart Kpop Awards) wurden Bangtan auch mit einigen Preisen ausgezeichnet. Sie schlossen das Jahr mit einer eindrucksvollen Performance von Boy in Luv auf dem roten Teppich der MAMAs und einer Special Stage an der Seite von Block B ab, wo sie (vor allem Jimin!) einen ordentlichen Eindruck hinterließen!


Während die Jahre vergehen, werden die Erinnerungen, die wir mit BTS machen, immer bedeutsamer und bringen uns dazu, sie „mehr als gestern, aber weniger als morgen” zu lieben. Also ARMY: Macht euch bereit für alles, was als Nächstes kommt, denn eure Herzen müssen kampfbereit werden, um sich 2015 stellen zu können. Als Aufwärmübung schlagen wir euch vor, unser Bestes (von) 2013 durchzulesen.


Verfasst von: Helene

Editiert von: Alice

Designed by: Judy

Übersetzt von: Verena

Übersetzung editiert von: Annika und Lenamania


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.