top of page

BUSINESS IN ZEITEN VON COVID-19 EIN EINBLICK IN DAS ZWEISTÜNDIGE CORPORATE BRIEFING VON BIG HIT MIT DER COMMUNITY, Teil 2

Willkommen, ARMY! Falls ihr den ersten Teil dieses Blogposts noch nicht gelesen habt, könnt ihr das gerne hier nachholen. Lasst uns mit dem zweiten Teil beginnen. 


BRANDING VON INHALTEN


Den nächsten Part übernahm der Geschäftsführer von Big Hit Three Sixty, DJ Kim, um über Content Branding zu sprechen. Es geht hierbei um verschiedene Arten von Inhalten, die zusammen mit ihren Künstler:innen kreiert werden (meist während der Touren der Künstler:innen). Big Hit gründete für das Erstellen dieser Inhalte ein eigenes internes Creative-Team im Jahr 2011, das eine Strategie entwickelte, mit der man deren Notwendigkeit scheinbar vorhersehen konnte. 


DJ Kim sprach über die Entwicklung von Inhalten und begann dabei mit dem Debüt von BTS im Jahr 2013 und der beliebten YouTube-Serie Bangtan Bomb. Letztere gewährt Einblicke hinter die Kulissen in BTS’ Studios und ihre privaten Räume. Außerdem gibt es ihre Online-Variety Show, Run BTS!, die kostenlos über Weverse und VLive verfügbar ist und in der man BTS abseits der Bühne in einem familiäreren Kontext zu sehen bekommt. 


In der kostenpflichtigen Kategorie bezüglich Variety Shows gibt es Bon Voyage – hier kann man BTS dabei zusehen, wie sie in jeder Staffel verschiedene Länder bereisen. Das Format erinnert an Fernsehsendungen, die sich rund um das Reisen drehen. Die neue Variety Show namens BTS: In the SOOP, die bei der Veröffentlichung dieses Blogposts bereits fünf Episoden hat, zeigt BTS beim Relaxen und Ausführen verschiedener Tätigkeiten. 


DJ Kim erklärte, dass sie für Inhalte wie Burn The Stage, Bring The Soul und Break The Silence ein Produktionsteam für Dokumentarfilme haben, das BTS bei ihren Touren begleitet. BTS teilen uns aufrichtig ihre Gedanken während ihrer Proben, in Hotels oder vor ihren Konzerten mit. Sie filmen Auftritte und schneiden alles zusammen, sodass daraus eine Doku-Serie entsteht, die dann wiederum in einen Film verwandelt wird, um in Kinos gezeigt zu werden. 


Warum liegt der Fokus bei Big Hit so stark auf dem Content Branding?”, fragt Mr. Kim. „Big Hit hat für jeden Inhalt eine eindeutige Identität. Variety Shows, Dokumentationen, Reality-Shows… die Fans wissen sofort, wie die Künstler:innen in jedem der Formate präsentiert werden und freuen sich darauf. Diese Inhalte werden kontinuierlich und regelmäßig veröffentlicht. Hierbei wachsen die Erwartungen der Fans bezüglich eines spezifischen Inhalts stetig. Basierend auf den Erwartungen der Fans und dem Produktionspotenzial ist es Big Hit möglich, qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, die denen anderer Produktionsfirmen in nichts nachstehen.” Dieses riesige Sortiment an Inhalten hätte ohne die Zustimmung der Fans nicht fortdauern können. 


TECHNOLOGIE: DER KERN VON BIG HIT


Der Geschäftsführer von beNX, Herr Seo Wooseok, startete den nächsten Teil, in welchem er über das Herzstück von Big Hit sprach. Er erwähnte zunächst Weverse, was eine multifunktionale Plattform darstellt (Online-Fangemeinden + soziales Netzwerk + Mediathek für Videos + E-Commerce). Weverse erreichte recht schnell 10 Millionen Downloads und verbesserte schrittweise das Benutzererlebnis der Fans, inklusive der Unannehmlichkeiten beim Merchandise-Shopping. 


Im März dieses Jahres nannte Fast Company, ein US-amerikanisches Medienhaus, Big Hit mit Weverse als Fokus auf Platz vier der „World’s 50 Most Innovative Companies 2020”. Weitere ausgewählte Firmen waren beispielsweise Snap, Microsoft und Tesla. 


Laut Herrn Yoon bewies Weverse Zukunftsbeständigkeit in einer Zeit, in welcher der Großteil der Industrie seine Aktivitäten pausieren musste. Sie veranstalteten zwei große virtuelle Konzerte, die belegen konnten, dass die Plattform den Herausforderungen gewachsen war, die ihr bevorstanden. Das erste Konzert war BANG BANG CON, ein zweitägiges, virtuelles Event am 18. und 19. April, das alte BTS-Konzerte und Fan-Treffen zeigte. Es war das erste Mal, dass Lightsticks bei einem solchen Event benutzt werden konnten – dank der Entwickler:innen von beNX.


Das Event verzeichnete in über 24 Stunden insgesamt 50,59 Millionen Zuschauende in 162 Ländern und Regionen.


BANG BANG CON: The Live fand am 14. Juni statt – ein Tag nach dem 7. Jahrestag von BTS’ Debüt. Fans kauften einfach und bequem Tickets und Merchandise für das Event über Weverse


Das Merchandise für Bang Bang Con wurde vier Tage vor dem Live-Event zur Verfügung gestellt. Die Resultate waren vorbildlich: 756.000 Zuschauende schalteten gleichzeitig aus 107 Regionen ein und 746.000 Merchandise-Artikel wurden verkauft. Das Publikum war damit 15-Mal so groß wie das bei einem Offline-Konzert. Dies war möglich dank der Arbeit von Kiswe, eines weltweit operierenden IT-Unternehmens. Das Guinness-Buch der Rekorde erkannte das Event offiziell dafür an, dass es den Rekord für das Online-Konzert mit den meisten Zuschauenden brach. 


Ein weiteres Highlight des Briefings waren die Neuigkeiten, dass es am 10. und 11. Oktober ein Online- und Offline-Konzert, MAP OF THE SOUL ON:E, geben wird. BTS werden hier Lieder ihres Albums MAP OF THE SOUL: 7 performen. Big Hit veröffentlichte später ein Statement auf Weverse, in dem sie die Zuschauenden darüber informierten, dass die Logistik des Konzerts wegen des Wiederauflebens von COVID-19-Fällen in Seoul überdacht wird, während sie die Situation weiterhin beobachten. 


BILDUNG: DIE ERSTE ANNÄHERUNG EINER IDOL-COMPANY AN DAS THEMA 


Es ist bekannt, dass viele Fans versuchen, die Künstler:innen zu verstehen, mit denen sie parasoziale Beziehungen aufbauen – besonders dann, wenn diese Künstler:innen aus anderen Ländern kommen. In einem ersten Schritt macht man sich normalerweise mit der Sprache vertraut, die sie sprechen. Eine neue Sprache zu lernen ist allerdings für viele Menschen eine Herausforderung. 


Hier setzt Big Hit mithilfe ihrer neuen Sparte namens Big Hit Edu an: Sie versuchen, den Prozess der Überwindung von Sprachbarrieren leichter zu machen, indem sie Inhalte anbieten, welche die koreanische Sprache lehren. Dieser neue Inhalt, Learn! KOREAN With BTS, hat bis jetzt 26 veröffentlichte Episoden und 2,19 Millionen Zuschauende, die jede Episode mindestens 4,3 Millionen Mal anschauten. Die meisten dieser Zuschauenden kommen aus den USA, Indien, Indonesien, den Philippinen und Japan. Wegen des Erfolgs hiermit veröffentlichte Big Hit ein weiteres Bildungspaket unter dem gleichen Titel, mit Inhalten, die noch besser an das Sprachenlernen angepasst waren. 


Das neue Lehrbuch-Paket ist für Anfänger:innen und solche, die schon ein wenig Erfahrung mit der Sprache haben. Die Bücher wurden von Bildungs-Expert:innen der Hanguk University kuratiert und beinhalten aufregende Extras wie einen sprechenden Stift, zwei Tastatur-Stickersets in Hangul und einem kleinen Lern-Heftchen (nur in der 1. Auflage). Der Fokus der Buchillustrationen liegt auf der Figur Bora, die Koreanisch lernt, während sie Korea bereist. Die Lehrbücher werden an Universitäten verwendet, die eine Partnerschaft mit Big Hit haben.


LITERATUR: EIN NEUER ZUWACHS FÜR TRANSMEDIALE ERZÄHLKUNST 


Hwa Yang Yeon Hwa (HYYH oder The Most Beautiful Moment in Life) ist der Anfangspunkt des BTS-Universums. Letztes Jahr wurde dieser mit der Veröffentlichung der HYYH Notes 1 ein Teil der Literatur. Der zweite Teil hierfür wurde am 25. August 2020 veröffentlicht und erzählte weitere Geschichten von sieben Freunden auf der Suche nach der Landkarte der Seele. 


SPIELE


Der letzte Teil des Briefings war dem Tochterunternehmen Superb gewidmet, dessen neues Projekt — ein mobiles Rhythmus-Spiel — im vierten Quartal dieses Jahres veröffentlicht wird. Das Multiplayer-System des Spiels erlaubt es Fans, gemeinsam zu spielen. Ein weiteres Spiel von Netmarble, BTS Universe Story, wird später in diesem Jahr veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um ein Sandbox-Spiel, in dem Fans ihre eigenen Geschichten zusammenstellen können.


ABSCHLIESSENDE BEMERKUNGEN


Durch das Briefing bekamen wir Einsicht in die ambitionierten Pläne von Big Hit Entertainment für das restliche Jahr. Am Ende des Briefings erwähnte Herr Bang Sihyuk Harvards Business Review, in dem der Fokus auf der Ausbildung der Künstler:innen und ihrer Philosophie lag. In der wissenschaftlichen Arbeit wurde beschrieben, dass Big Hit danach strebt, eine Balance zwischen der Effizienz des Systems und der Individualität ihrer Künstler:innen zu erreichen. 


Das ist das, was Big Hit von Anfang an getan hat. Der Grund dafür, warum sie diese Balance erreicht haben, ist ihr Streben nach Authentizität. Seit Februar arbeiten die meisten ihrer Mitarbeiter:innen im Homeoffice und gewöhnen sich schrittweise an eine neue Form der Kommunikation, die nicht vor Ort stattfindet. Wenn es ihnen selbst inmitten einer Pandemie gelingen sollte, diese Balance zu halten, dann ist es Big Hit eventuell tatsächlich gelungen, ein „Erfolgsrezept” zu entwickeln.


Lasst uns wissen, was euer Lieblingsteil des Briefings war. Worauf freut ihr euch im letzten Quartal des Jahres am meisten?


Verfasst von: Anugya

Editiert von: Marcie

Übersetzt von: Clary

Übersetzung editiert von: Lenamania & Piniie


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.




Comments


bottom of page