Our Recent Posts

Archive

Tags

  • ARMY MAGAZINE

BTS: Zusammen Wachsen

Persönliches Wachstum ist für die Mitglieder von BTS schon immer ein gemeinsames Thema gewesen – innerhalb und außerhalb der Musik. Im Rahmen einer Reihe persönlicher Interviews für das Weverse Magazine haben sie [diese Thematik] weiter erforscht und mehrere Angelegenheiten mit von Herzen kommender Ehrlichkeit angesprochen. Der folgende Blogpost veranschaulicht, was sie durch Worte sowie durch Taten mit uns geteilt haben. Wir hoffen, dass er für euch eine Quelle der Ermutigung und des Trosts darstellen kann.


In Jimins Interview erklärte er: „Früher lag meine Aufmerksamkeit eher auf meiner Umgebung – heute bin ich dazu in der Lage, mich auch auf mich selbst zu fokussieren.“ Es war schön, das zu lesen und gleichzeitig in Verbindung mit Einblicken davon zu bringen, wie er es in Taten umsetzt. In seinem letzten VLive sprach er zum Beispiel an, dass er seine Schlafenszeiten in Ordnung bringt und sein Leben den Umständen entsprechend genießt. Er gibt mehr Acht auf seine Bedürfnisse und seine Gesundheit – seine Selbstfürsorge ist bewundernswert.


SUGA sagte während seines Interviews: „(...) Ich bin mir, seit die Pandemie angefangen hat, sicherer geworden, dass ich die Art von Person bin, die immer Musik machen muss.“ Er hat uns nicht nur beigebracht, dass es immer einen Weg nach vorn gibt, selbst wenn wir das Gefühl haben, festzustecken, sondern sein kürzlich für Samsung produzierter Klingelton hat mehr denn je gezeigt, wie sehr SUGA die Musik lebt und atmet. Ein etwas anderes Projekt und Konzept, aber immer noch durch und durch SUGA.


RM erklärte: „Ich möchte mich selbst vollständig ausdrücken.“ Das hört sich erstmal einfach an, ist aber eines der schwierigsten Dinge, die man erreichen kann. Für RM besteht die Schwierigkeit darin, eine Person des öffentlichen Lebens zu sein, welche nicht einfach tun und sagen kann, was sie möchte, sondern vorher in Erwägung ziehen muss, wie die Dinge wirken könnten, wenn sie aus dem Kontext gerissen werden. Nichtsdestotrotz war es stets seine Art, sehr offen und ehrlich zu sein, wenn er sich ausdrückt – wie zum Beispiel, wenn er einen Moment einer Fahrradtour, einen Witz, oder all die Liebe, die er durch Wörter auszudrücken vermag, teilt.


„Ich möchte einfach das Gute teilen, und jemand sein, der das Schlechte annehmen kann“, sagte V. Als Künstler [besitzt er die Fähigkeit], Menschen glücklich zu machen und ihnen die Trauer zu nehmen. Dies tut er, wenn er Weverse einen Besuch abstattet und wenn er einen Livestream anfängt. Wenn er ARMYs glücklich macht, macht es auch ihn glücklich und so überwiegt dann das Gute. Unser Glück ist für ihn ebenso wichtig wie das eigene – und das verbindet uns.


Jin ist einer der zuvorkommendsten und rücksichtsvollsten Menschen auf der Welt, und ein Teil seiner Reise bestand daraus, auch sich selbst gegenüber zuvorkommend und rücksichtsvoll zu sein. In seinem Interview erklärte er: „(...) Ich gebe mir mehr Mühe und versuche, es gut zu machen, ohne mich zu verausgaben…“ Das ist nur ein Beispiel, das seine Reise dahin zeigt, für sich selbst und für andere zu sorgen. In seinem letzten VLive war er entspannt und setzte sich selbst nicht unter Druck – ein weiteres Beispiel seiner wunderschönen Entwicklung.


Auch j-hope erläuterte in seinem Interview den Prozess seiner Persönlichkeitsentwicklung durch diese Aussage: „Ich möchte sagen, dass ich meine eigene Art des Wachstums dadurch entwickelt habe, immer wieder zu korrigieren und zu üben…“ In seinem VLive nahm er uns mit in den Proberaum und präsentierte uns seine Tanz-Fähigkeiten. So wie er selbst sagte – er arbeitet weiterhin hart und übt bis spät in die Nacht, da er sich auch künftig weiterentwickeln möchte. Seine Motivation dazu, sich zu verbessern und zu lernen ist das, was ihn zu dem inspirierenden Künstler macht, der er heute ist – und wir fühlen uns geehrt, dass er das mit uns teilt!


So wie ein jeder von uns befindet sich Jungkook auf der Reise durch sein Leben und kann manchmal zu streng mit sich selbst sein. Er erwähnte: „Ich möchte ihnen ... einfach mein echtes Ich zeigen ...“ Seine Worte sind eine Erleichterung – sie bedeuten, dass er an einem Punkt ist, an dem er sich damit wohlfühlt, mehr von sich zu teilen. Sich selbst der Welt zu öffnen kann beängstigend sein, besonders für jemanden in seiner öffentlichen Position. Nichtsdestotrotz wirkte er in seinem letzten VLive zufrieden mit sich selbst und verhielt sich ganz natürlich – er wurde einfach als er selbst gesehen und zeigte uns all das mit so viel Energie.


BTS haben eindeutige Vorstellungen der Selbstentwicklung und setzen diese auch um. Ihre Hingabe ist die gleiche, alle streben nach dem gleichen Ziel – nur auf verschiedene Arten und Weisen. Sie haben sich alle fest dazu entschlossen, diese Reise bis zum Ende durchziehen. Und wir, als ARMY, haben alle einen Einzelfahrschein an ihrer Seite.


Verfasst von: Lizette

Editiert von: LJ

Gestaltet von: ThornToHisRose

Übersetzt von: Inja

Übersetzung editiert von: Anna und Verena


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.