top of page

BTS-Kapitel: Von No More Dream zu keine … Kleidung mehr, keine Pause für ARMY, kein Kompromiss

Am 14. Juni 2022 zogen ARMYs ihre beste Kleidung an, stellten ihre Telefone auf lautlos und informierten Freund:innen und Familie, dass sie für mindestens eine Stunde nicht erreichbar sein würden. Der Grund? Sie hatten eine Verabredung zum Abendessen mit BTS. Es war eine Feier von neun gemeinsamen Jahren als Team, als Brüder und von den Menschen, die ARMY am meisten liebt. ARMY wartete mit nervöser Aufregung auf das FESTA-Dinner 2022. Doch statt der fröhlichen, unbeschwerten Scherze wurde ARMY mit der verletzlichsten Seite von BTS konfrontiert, die diese je gezeigt hatten.


Die Mitglieder machten deutlich, dass dies weder eine Auszeit noch eine Pause vom BTS-Sein war. Sie würden sich jedoch Zeit nehmen, um sich selbst als Individuen zu finden und sich wieder mit einem Teil von sich selbst zu verbinden, den sie vernachlässigen mussten, um Teil eines Teams zu sein. Obwohl ARMY ihre Entscheidung verstand und unterstützte, herrschte ein allgemeines Gefühl der Traurigkeit – nicht weil die Jungs sich auf individuelle Aktivitäten konzentrierten, sondern weil ARMY nichts von der Last gewusst hatte, die die Jungs zu tragen hatten. Wir hatten das Gefühl, als hätten wir sie als Fandom im Stich gelassen.


Pause? Was ist das?


Während sich ARMY innerlich darauf einstellte, die Jungs seltener zu sehen, füllten Pläne für lustige BTS-Threads und das Nachholen von verpassten Inhalten die Twitter-Timeline der ARMYs. Niemand ahnte, was als Nächstes passieren würde. Ein Tsunami von Inhalten überschwemmte das Fandom und ertränkte die Angst, die Jungs nicht mehr sehen zu können. Aber das waren BTS, wie ARMY sie noch nicht gesehen hatte. Sie erforschten ihre dunklere Seite, ihre musikalischen Vorlieben (und wagen wir es zu sagen), ihre sexyere Seite, und ARMY war (obwohl schlecht vorbereitet) voll und ganz dabei.


No More Dream


Am 11. Juni 2013 veröffentlichten BTS das Musikvideo zu ihrem Song No More Dream, nur zwei Tage bevor die sieben kugelsicheren Jungs am 13. Juni auf der Bildfläche erschienen und sich zu den Beschützern der Jugend erklärten. Auf einem Markt, der mit K-Pop-Gruppen gesättigt ist, die darauf hoffen, die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zu ziehen, waren BTS erfrischend anders. Sie sangen nicht nur darüber, die Größten zu sein oder das Mädchen zu bekommen. „In ihren Liedern geht es nicht um Liebe oder gebrochene Herzen. Es geht um Identität, Selbstvertrauen und Selbstliebe. Es ist eine sozial bewusste Botschaft“, erklärt Yun Jeung Jo, Executive Director des Korean Cultural Center in New York, in einer CNBC-Dokumentation von 2019.


Eine Sache für Sieben


Soziales Bewusstsein war jedoch nicht das Einzige, was BTS von der Masse abhob. Die Mitglieder teilten eine echte Verbundenheit, das bewies, dass sie die lebende Definition von Teamwork waren (und sind). Zwar hatte jedes Mitglied seine eigene Nuance und Persönlichkeit, aber anstatt ein Mitglied als das beliebteste hervorzuheben, machten BTS alles zu siebt. Die Antithese des K-Pop-Modells. Alle sieben waren das Gesicht der Band.


In einem CNN-Artikel erklärt RM, dass sie wie Brüder sind. „Wir streiten uns ab und zu. Aber wir wissen, wie man damit umgeht und wie man voneinander lernen kann. Wir haben eine ganz besondere Verbindung.“ Diese Verbundenheit ist einer der vielen Gründe, warum ARMY BTS so treu ergeben ist.


Keine ... Kleidung mehr??


Als ARMY am 6. Dezember 2021 aufwachte und feststellte, dass die BTS-Mitglieder ihre eigenen Instagram-Accounts hatten, hätten wir das zweite Kapitel schon vorhersehen müssen. Vom ersten Tag an war es das reinste Chaos mitanzusehen, wie sich die Mitglieder unabhängig voneinander in der App zurechtfanden und die Ästhetik nach ihrem Geschmack veränderten. Von j-hope, der zwischen Fotos von seiner Familie und seinem Welpen Thirst-Traps streut, als ob es nichts wäre, bis hin zu RM, der seine eigene virtuelle Kunstgalerie hat, oder den Jungs, die Instagram als Gruppenchat nutzen, um über Jogginghosengrößen zu sprechen und sich gegenseitig als attraktiv zu bezeichnen – es ist klar, dass sich BTS so nahe stehen wie eh und je.


BTS, die Fotos von ihren nackten Rücken und straffen Bauchmuskeln veröffentlichen, haben ARMY aus ihrer viktorianischen Ära herausgeführt, in der schon eine entblößte Stirn eine Massenhysterie in der Timeline auslösen würde. Die Ära „ohne Kleidung“ ist wirklich eine schöne Folge von Kapitel zwei. Aber nichts kommt daran heran, BTS glücklich und gesund zu sehen, wie sie sich selbst als Individuen entdecken und gleichzeitig als Gruppe, als Freunde und als Brüder weiter wachsen.


Eins ist gleich sieben ... immer


Was ist also der Unterschied zwischen Kapitel eins und Kapitel zwei? Ehrlich gesagt, es gibt keinen. In Kapitel eins waren die Jungs Babys, die zusammen aufwuchsen. Kapitel zwei ist ihre natürliche Entwicklung zum Mann. BTS waren, sind und werden immer sieben sein. In einem kürzlichen Interview mit Vogue Korea bestätigte V dies erneut: „Wir sind eine wirklich positive Gruppe und wollen uns alle gegenseitig bedingungslos unterstützen. Vor kurzem trafen wir uns bei SUGA, um die Musik zu spielen, an der wir individuell gearbeitet hatten. Wir haben ununterbrochen getanzt und uns gegenseitig gelobt. Die Möglichkeit, seinen eigenen Musikstil zu verfolgen, entfacht Leidenschaft und Begeisterung in uns. Das ist es, was dafür sorgt, dass wir die Liebe zu dem, was wir tun, nie verlieren. Ich liebe es, das zu sehen.“


Für BTS und ARMY ist eins gleich sieben ... IMMER.


Verfasst von: Lisa

Editiert von: Ren

Gestaltet von: ThornToHisRose

Übersetzt von: Lenamania

Übersetzung editiert von: Piniie & Vicky


ARMY Magazine gehören keine der Bilder/ Videos in unserem Blog. Es ist keine Urheberrechtsverletzung beabsichtigt.


コメント


bottom of page