©2020 by ARMY Magazine

  • ARMY MAGAZINE

WIE MAN RICHTIG STREAMT – EINE ANLEITUNG ZUM STREAMEN VON MUSIKVIDEOS AUF YOUTUBE


Das neue Album von BTS namensMap of the Soul: Persona” wird am 12. April 2019 erscheinen. Bis jetzt wissen wir noch nicht viel darüber – wir sind uns allerdings sicher, dass es eines der besten Alben des Jahres 2019 wird. Es wird nicht nur von ARMYs sehnsüchtig erwartet, auch viele Musikkritiker sind sehr gespannt auf das neue Album. Im Zuge der Vorbereitung auf die Veröffentlichung wollen wir natürlich sichergehen, dass unsere Jungs mal wieder viele Rekorde brechen. Also haben wir eine Anleitung für das Streamen auf YouTube zusammengestellt.


Als zahlen-liebende ARMYs sind wir weltweit dafür bekannt, an der Seite von BTS Rekorde aufzustellen und zu brechen. Wir sind immer sehr bemüht darum, so viel wie möglich zu erreichen, da wir wissen, wie viel Arbeit BTS in alles stecken, was sie tun. Dies ist unser Weg, BTS’ harte Arbeit anzuerkennen.


Manche Leute würden zwar meinen, dass Zahlen nicht alles sind – und da stimmen wir durchaus zu – allerdings wird diese Welt von Messwerten regiert und Zahlen sind durchaus sehr wichtig, da sie Fakten repräsentieren. Und sie sind noch bedeutender, wenn es um eine Gruppe geht, die mithilfe ihres kleinen Labels 2013 in Südkorea debütierte und es seitdem geschafft hat, die Spitze der internationalen Charts zu erreichen. Darüber hinaus wird BTS heute als “globale Superstars”, “die bekannteste Boyband der Welt”, “die Beatles des 21. Jahrhunderts” und als die “Anführer der nächsten Generation” bezeichnet – Namen, die auf Fakten basieren und von vielen Erfolgen und gebrochenen Rekorden erzähl en.


Lasst uns etwas mehr über Rekorde sprechen – YouTube Rekorde, um genau zu sein. Den Titel als “meistgeklicktes YouTube Video innerhalb 24 Stunden” hält momentan Ariana Grande mit 55 Millionen Klicks. Dieser Rekord wurde allerdings auch kurz von BTS gehalten – mit dem IDOL Musikvideo, welches 2018 mit dem Album Love Yourself: Answer herauskam. Offiziellen Quellen zufolge wurde das Video 45,9 Millionen Mal innerhalb 24 Stunden angeschaut. Die inoffizielle Zahl liegt allerdings bei über 56 Millionen Klicks innerhalb des besagten Zeitraums. Das bedeutet, dass über 10 Millionen Klicks entfernt worden sind. Obwohl das unfair erscheinen mag, war der Grund der verlorenen Streams unter anderem womöglich falsch ausgeführtes Streamen. Mit diesem Artikel möchten wir dieses Thema ansprechen und gründlich auf BTS’ bevorstehendes Comeback vorbereiten.


WIE STREAME* ICH MUSIKVIDEOS?


Der wichtigste Punkt beim Streamen auf YouTube ist, sich nicht wie ein programmierter Bot zu verhalten – dies bedeutet, dass ihr eure übliche, “menschliche” Verhaltensweise, an die YouTube gewöhnt ist, beibehalten müsst. Hier ein paar Tipps, die dabei helfen:


  1. LOGGT EUCH NICHT AUS EUREM YOUTUBE ACCOUNT AUS! So funktioniert es am besten, die Streams nicht zu verfälschen. Auch beim Nutzen des Inkognito-Modus solltet ihr in eurem Account eingeloggt bleiben. Merkt euch: Eure Verhaltensmuster sollten nicht von eurem Normalverhalten auf YouTube abweichen. Das bringt uns zu unserem nächsten Punkt:

  2. STREAMT NICHT IN EINER SCHLEIFE! Dies kann von YouTube als “spam streaming” gewertet werden und kann so also nicht nur kontraproduktiv sein, sondern auch das Risiko haben, vorherige Streams eures Accounts zu löschen.

  3. SCHAUT ZWISCHENDURCH ANDERE VIDEOS. Dies hilft, eure Streams zu verifizieren. Überprüft genau, dass ihr nicht “Autoplay” aktiviert habt, damit ihr zwischendurch manuell auf andere Videos klicken könnt.

  4. Alternativ könnt ihr PLAYLISTS BENUTZEN. Dies ist eine einfachere Methode, die gut funktioniert, wenn ihr nicht genug Zeit habt, um zwischendurch manuell andere Videos anzuklicken – und sie führt zum gleichen Ergebnis. Wir werden eine Streaming-Playlist auf Twitter und Facebook posten, sobald das Musikvideo veröffentlicht wurde.

  5. SCHAUT DAS GANZE VIDEO ohne vorzuspulen oder die Geschwindigkeit zu erhöhen. Bitte denkt daran: Werbung zu überspringen beeinflusst nicht eure Streams. Das Schauen der Werbung (und auf sie zu klicken) erhöht lediglich die Werbeeinnahmen des Videos.

  6. Streamt MAXIMAL AUF 2 GERÄTEN die mit dem gleichen WLAN verbunden sind, da YouTube die IP-Adressen nachverfolgt um Streams zu verifizieren. Ihr könnt also, wenn ihr beispielsweise ein Laptop und ein Tablet benutzt, die mit dem gleichen WLAN verbunden sind, ohne Probleme streamen. Ihr solltet aber, um eine weitere Vorsichtsmaßnahme zu treffen, nicht das Video auf beiden Geräten gleichzeitig abspielen. Dem könnt ihr vorbeugen, indem ihr auf einem der Geräte eine Playlist auf Shuffle laufen lasst. Darüber hinaus solltet ihr (wenn es geht) auf eurem zweiten Gerät in einen anderen YouTube Account eingeloggt sein. Wenn ihr auch euer Handy zum Streamen benutzen wollt und es als euer zweites Gerät verwendet, könnt ihr das tun, indem ihr den oben genannten Schritten folgt. Solltet ihr mobile Daten nutzen, könnt ihr euer Handy auch als 3. Gerät zum Streamen verwenden, da es dann eine andere IP-Adresse hat.

  7. TEILT DEN LINK VOM MUSIKVIDEO im Laufe des Tages auf allen möglichen sozialen Netzwerken. Laut dem Chef des Unternehmens von YouTube wird der Algorithmus der Videos, die sich aktuell in den Trends befinden, mehr von den Suchanfragen und Teilungen beeinflusst als von der Klickzahl. Wenn ihr also dabei helfen wollt, das Video in Deutschland auf die “Trends Seite zu bekommen, könnt ihr das tun, indem ihr den Link des Videos innerhalb der ersten 24 Stunden online teilt (wo auch immer ihr könnt – sozialen Netzwerke, Foren, Blogs, Webseiten – durch Posts und durch Kommentare). Dies wird nicht nur beim “Trenden” des Musikvideos helfen, sondern auch dabei, der breiten Masse das Video näherzubringen und sie dafür zu interessieren, und somit wiederum die Streams zu erhöhen.

  8. EXTRA: Das Video auf externen Seiten, die den offiziellen Link gepostet haben (wie zum Beispiel Facebook) zu schauen, trägt auch zur Erhöhung der Klickzahl auf YouTube bei!

Wenn euch dieser Artikel geholfen hat (oder selbst, wenn er nur dazu beigetragen hat, eure Erinnerung aufzufrischen) helft gerne euren werten ARMYs dabei ihr Wissen zu erweitern: Teilt diesen Artikel mit ihnen und lasst uns zusammen erneut den 24 Stunden Rekord brechen, da BTS es wirklich verdienen!



*Warnung: Es gibt keine offizielle Anleitung zum korrekten Streamen auf YouTube – dieser Artikel basiert lediglich auf Recherche und Austesten. Er wird korrigiert, sobald in ihm enthaltene Informationen überholt sind.



6 views