• ARMY MAGAZINE

I WIE INNOVATION –EIN BLICK AUF DAS BIG HIT CORPORATE BRIEFING MIT DER GEMEINDE 2020


Wir befinden uns zwar lediglich im 2. Monat des Jahres 2020, jedoch fanden schon viele Veranstaltungen statt und BTS haben schon wieder einige Rekorde gebrochen. Die Zeit vergeht momentan so schnell, dass wir oft das Gefühl für sie verlieren. Veränderungen sind unausweichlich und, ob man es glaubt oder nicht, hat Big Hit Entertainment – das treibende Musiklabel, das für BTS und TXT zuständig ist und 2005 von CEO (dt.: Geschäftsführer) Mr. Bang Sihyuk gegründet wurde – seit seinem letzten Corporate Briefing mit der Gemeinde im August des vorherigen Jahres viele Veränderungen durchlebt. Big Hit hat vor dem Briefing Fans dazu eingeladen, sich zu registrieren, um es persönlich zu besuchen. Jedoch wurde es aufgrund der rasanten Verbreitung des Coronavirus zu einem privaten Event gemacht.


CEO Yoon Seok-Jun beim Big Hit Corporate Briefing 2020 in Seoul

Das Briefing fand am 4. Februar 2020 im Dongdaemun Design Plaza in Seoul statt. Anwesend waren unter anderem die co-CEOs Mr. Bang Sihyuk und Mr. Yoon Seokjun (in anderen Artikeln auch erwähnt als Lenzo Yoon), Mr. Choi Yoon Hyuk, Vizepräsident von BELIFT, Mr. So Sung Jin, Präsident von Source Music, Mr. Shin Young Jae, Vizepräsident von Big Hit Labels, Mr. Kim Dong Joon, CEO von Big Hit Three Sixty, und Mr. Seo Wooseok, CEO von BenX (in anderen Artikeln auch erwähnt als Steve Seo).


Große Ankündigungen


Mr. Bang hat das Briefing mit dem Satz: “An alle, die gerade zuschauen – bitte achtet auf eure Sicherheit” eröffnet. Danach hat er über die Profite und Einnahmen des Unternehmens aus dem Jahr 2019 gesprochen. Es wurden über 587,9 Milliarden Won (495,2 Millionen US-Dollar) eingenommen und 97,5 Milliarden Won (82 Millionen US-Dollar) Betriebsgewinn gemacht, womit nur knapp der Konsens von 100 Milliarden Won verpasst wurde. Verglichen mit dem Jahr davor haben sich die Nummern verdoppelt, was darauf zurückgeführt werden kann, dass das Unternehmen einige seiner Geschäftsmodelle – wie beispielsweise die Touren, Onlineplattformen und geistiges Eigentum – diverser gestaltet hat.


Im Laufe des letzten Jahres hat Big Hit daran gearbeitet, seine Visionen mehr zu etablieren, was, laut Mr. Bang, der Kreation eines “Big Hit Winning Formula” (dt.: Big Hit Erfolgsrezeptes) bedarf. Er hat seine Zielstrebigkeit verdeutlicht, indem er seine eigenen Worte aus dem Jahre 2016 rezitierte: Ein System kreieren zu wollen, mit dem Erfolge wiederholt werden können. Er hat hinzugefügt, dass wenn sich dieses Rezept als erfolgreich erweisen würde – also das de facto der Musikindustrie werden würde – Künstler die Möglichkeit hätten “ihre Träume glücklich zu verfolgen und ihr Talent zu fördern”, dass “Fans angemessen als Kunden behandelt werden würden” und “die Menschen in der Musikindustrie mit Stolz arbeiten könnten”.


Musikkritiker und Geschäftsexperten sind seit dem Jahr 2018 neugierig auf Big Hits Kollaboration mit dem koreanischen Entertainment-Riesen CJ ENM, infolge der sie eine neue Boyband debütieren lassen wollen. Mr. Choi Yoon Hyuk (Vizepräsident von BELIFT) hat dies während seinem Vortrag angesprochen. Er erwähnte, dass die besagte neue Boyband multinational sein würde und dass sie im Jahre 2020 debütieren würde. Dies sei außerdem BELIFT’s erstes Projekt in diesem Rahmen. Das Ziel des Projektes sei es, K-Pop (Koreanischen Pop) mehr in den Mainstream zu bringen und das Trainingssystem auf den Weltmarkt zu bringen.


Mr. Shin Young Jae (Vizepräsident von Big Hit Labels) hat kurz erwähnt, dass eine neue Boygroup im Jahre 2022 debütieren soll. Ergänzend dazu hat der Präsident von Source Music So Sung Jin während seiner Präsentation über die neue Girlgroup gesprochen, die im Jahr 2021, nach der Plus Global Audition, debütieren soll. Dies soll in Kollaboration mit dem Chief Brand Officer (CBO) Min Hee Jin stattfinden. Er hat außerdem hinzugefügt, dass nachdem das Label von Big Hit übernommen wird, sie den ersten Platz als Girlgroup-Label anstreben, mit GFriend als ihre ersten Künstler.


Was die internationale Fan-App Weverse betrifft, sprach Mr. Yoon an, dass Big Hit in Folge vieler Tests in verschieden Bereichen plant, in einem modularen Ansatz ihres Geschäftsmodells, Big Hit Labels zu expandieren und mit Künstlern in- und außerhalb Koreas zu kollaborieren. Als ersten Schritt soll SEVENTEEN (eine Boygroup von Pledis Entertainment) Anfang des Jahres 2020 Weverse beitreten.


BTS-Bezogene Ankündigungen


Big Hit Entertainment’s Ziel ist seit der Entstehung in 2005 das Gleiche geblieben, und zwar: “Music for Artist and Healing” (dt.: Musik für Künstler und Heilung). Da Fans den Mittelpunkt von Big Hit’s Geschäftsmodell bilden, fokussiert sich das Unternehmen weiterhin darauf, die Erfahrung eben dieser stetig zu innovieren, indem sie Inkonsistenzen vermeiden und ausschließlich qualitativ hochwertige Inhalte präsentieren.


Der Co-CEO Mr. Yoon hat erwähnt, die “play zone” (dt.: “Spiel-Zone”), die viele ARMYs weltweit nur durch Videoaufnahmen von Fans, die bei den letzten 3 Stopps der Speak Yourself Tour in Korea anwesend waren, sehen konnten, auf weitere Veranstaltungsorte der Welttournee ausdehnen zu wollen. Außerdem soll eine “tour village” (dt.: Tour-Dorf) in den jeweiligen Tourstopps etabliert werden und unter anderem ein BTS-thematisiertes Hotel, einen Pop-up Store, eine Ausstellung, spezielles Essen und Getränke und lokale Touren der Konzertstädte enthalten.


Eine der häufigsten Beschwerden von ARMYs weltweit ist die, dass die Kosten der Fanartikel viel zu hoch sind. Hierauf hat Big Hit reagiert, indem sie lokale Liefersysteme in den USA und Japan etablieren wollen, sodass die Fanartikel dort in der gleichen Art verkauft werden können wie in Korea. In der nahenden Map of the Soul World Tour wird Big Hit mit dem Bühnen-Design Team STUFISH kollaborieren, welches zuvor mit Künstlern wie Lady Gaga, Beyonce, U2 und Jay-Z zusammengearbeitet hat, um Fans eine noch erfüllendere Konzerterfahrung schenken zu können.


Eine weitere aufregende Neuigkeit ist, dass ein neues koreanisches TV Drama (K-Drama), welches auf dem Bangtan-Universum basiert, herauskommen soll (für neue ARMYs: seit dem I NEED U Musikvideo 2015 hat BTS eine Narrative etabliert, die durch verschiedenen Medien erzählt wird; genauso wie es Marvel und Star Wars auch schon seit längerem tun). Big Hit arbeitet zusammen mit Chorokbaem Media – welche die Produzenten hinter erfolgreichen TV Dramen wie zB My Mister, W, Memories of Alhambra, Another Miss Oh, und Oh My Ghost sind – sowie dem Schreiber Kim Sujin (Dazzling) an diesem Drama und es soll entweder in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 oder der ersten Hälfte des Jahres 2021 erscheinen.


Mr. Bang hat auch erwähnt, dass eine Fortsetzung der HYYH Notes erscheinen soll, jedoch hat er kein spezifisches Datum genannt. Es wurde außerdem der Plan angesprochen, ein Graphic Lyric Book der HYYH-Lieder mit wunderschönen Illustrationen zu veröffentlichen.


Zu guter Letzt können sich ARMYs endlich darauf freuen, Koreanisch zu lernen, da im März ein Lern-Programm namens “Learn Korean with BTS” (dt.: Lernt Koreanisch mit BTS) erscheinen soll.


Fazit


Genauso wie im Briefing des letzten Jahres hat Mr. “Hitman” Bang seine zielstrebige Art gezeigt, indem er die vielen Pläne, die das Unternehmen verfolgt, erläutert hat. Es ist nicht überraschend, wie viel Arbeit hinter dem Inhalt, den die Fans und Kunden als fertiges Produkt zu sehen bekommen, steckt. Die Fans sind natürlich erfreut, aber auch überwältigt von all den neuen Informationen, die durch das Briefing veröffentlicht worden sind. Auf dem Papier scheinen Big Hit’s Pläne innovativ und erfrischend, da sich das Publikum stets nach originellen Inhalten und Erfahrungen sehnt. Jedoch kann man auf der anderen Seite nicht anders, als sich zu fragen, ob Big Hit mit all den aufregenden Plänen die materiellen Bedürfnisse der Kunden anfüttert. ARMYs sind sich natürlich im Klaren darüber, dass Big Hit als Unternehmen nicht perfekt ist, aber eins ist sicher: solange das Musiklabel seiner Vision treu bleibt und seine Künstler zufrieden sind, bleibt das Vertrauen vorhanden.


Verfasst von Anugyal

Bearbeitet von Ren

Gestaltet von Connie

Übersetzt von Inja


ARMY MAGAZINE gehört keines der auf diesem Blog veröffentlichten Bilder/Videos. Es ist keine Verletzung des Urheberrechts beabsichtigt.


5 views

©2020 by ARMY Magazine